Text + Text -

MartinsHof in Kümmernitztal mit Kleinparkanlage und Sinnesgarten.

Landesvorsitzender der BVB / FREIE WÄHLER und Mitglied des Landtages Brandenburg, Péter Vida besuchte zusammen mit Steffen Sadowski, Bürgermeister von Kümmernitztal, Dithelm Meyer von der Märkischen Allgemeinen und weiteren Mitstreitern der Fraktion den MartinsHof in Grabow.  Der MartinsHof wurde in dieser Woche in seiner jährlichen Qualitätsprüfung vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen mit Höchstnoten bewertet. 

Der Vorsitzende, Bürgermeister stattete der sehr kleinen unterstützenden Wohnform der Familie Niebius einen Informationsbesuch ab, um sich vor Ort ein nachhaltiges Bild über Pflege, Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren sowie über die wunderschöne Anlage dieser Einrichtung zu machen.

Interessante Unterhaltungen mit den Bewohnern, den Mitarbeitern, dem Gründer der Altenpflegefamilie, Siegfried Niebius reflektierten

für die Besucher den hohen Stellenwert dieser Kleinsteinrichtung im Bereich Pflege und Betreuung im ländlichen Bereich wider.

Die Besichtigung der Innenanlage, Orangerie mit Badestelle, der großzügigen Kleinparkanlage mit Sinnesgarten, Wasserspiel und Bachlauf rundeten diesen Besuch ab.

Herr Niebius erörterte, das gerade auch hier auf dem Lande gute, neuzeitliche Möglichkeiten für sozial- pflegerische Voraussetzungen in Grabow seit über 15 Jahren, nach dem Modell der Altenpflegefamilie geschaffen werden konnten. Mit Gründung der Altenpflegefamilie wurde fachliche Pflege und Betreuung durch mehr Gemeinschaft seit 1982 in Herdecke neu definiert. Vor über 35 Jahren erfolgte so ein recht neuzeitlicher Beitrag in der Aktualisierung möglicher Gemeinschaftsbildungen in Verbindung mit professioneller Pflege und Betreuung. Die Altenpflegefamilie gilt als die erste Wohnform in klein-struktureller Auslegung in Deutschland.

Als jüngster Teilnehmer der politischen Gäste fühlte sich Christoph Teschner, unter anderem Mitglied im Ausschuss für Ordnung, Soziales und Umwelt in der Gemeinde Plattenburg, nicht wie in einer üblichen Altenpflegeeinrichtung. Er differenzierte die Highlights solch kleiner Einrichtungen und berichtete auch über ein ähnliches Projekt in seiner Gemeinde.

Christa Pfeiffer, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Pritzwalk für Freie Wähler Pro Prignitz, zeigte sich beeindruckt und staunte nicht schlecht nach den Ausführungen von Siegfried Niebius, dass sie bisher von seiner kleinen Einrichtung eigentlich nichts wusste. Dies griff Herr Vida MdL auf und beabsichtigt durch eine Anfrage im Landtag zunächst alle kleinstrukturierten Wohnformen in Brandenburg zu erfassen um diese durch eine konzentrierte Aktion der Bevölkerung bekannter zu machen. Weiter brachte er zum Ausdruck, dass der MartinsHof mit seinen hervorragenden Möglichkeiten eine sehr gute, fachliche Pflege- und Betreuung sicherstellt. Er lobte die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die Familie Niebius für ihre ausgezeichnete Fachkompetenz. Den Mitbewohnern der unterstützenden Wohnform sprach er seine Verbundenheit aus.

Bürgermeister für Kümmernitztal, Steffen Sadowski setzte sich mit diesem Treffen für einen Dialog über strategische Fragen der Dörfer im ländlichen Bereich ein und war sichtlich zufrieden über den intensiven, engagierten Informationsaustausch. „Das ist mir wichtig, dass die bereits entstandenen Möglichkeiten in den einzelnen Dörfern auch mal für die Politik zum Anfassen nahegebracht werden!“

Steffen Sadowski
Christa Pfeiffer
Péter Vida MdL
Siegfried Niebius

Samstag 20.05.2017 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr:

Weiterführender Text:  BVB Freie Wähler Péter Vida MdL

Print Friendly